Historische Sehenswürdigkeiten

Baelo Claudia, BoloniaSchon seit 1100 V.C., als die Phönizier an die “Costa de la Luz” kamen, war dieses Gebiet der Heimatort mächtiger Zivilisationen: Tartessos, Phönizier, Griechen, Römer, Araber. Jeder hat seine Kultur und seine Lebensart  in der Landschaft dieses Gebietes hinterlassen.

Stell Dich auf Deiner Terrasse oder den Balkon und nicht weit entfernt wirst Du den “Cerro de Patria” (Heimatsanhöhe) sehen. Ein strategischer Ort, mit beeindruckenden Ausblicken auf die erhaltenen Ruinen einer arabischen Festung.

Sehr nahegelegen ist das altertümliche Dorf  ”Vejer de la Frontera”, das sich über einem Hügel erhebt. Die mehr als 500 Jahre dauernde Besetzung der Muslime hat die Stadtplanung mit ihrem Stil beinflusst, obwohl noch Überreste der römischen Kultur vorhanden sind.

Vejer ist eines der weissen Dörfer der Umgebung, das am Besten instand gehalten ist und 1976 als geschichtlich-künstlerischer Komplex erklärt wurde.

In der ganzen Umgebung stosst man auf viele arabische und römische Bauten, einige davon werden noch benutzt.

Einige Kilometer weiter südlich befindet sich die antike römische Stadt “Baelo Claudio”. Sie befindet sich in der Bologna-Bucht und erhebt sich in der unbeschreiblichen Schönheit der Umgebung, direkt an den glasklaren Wassern des Atlantiks, von Pinienwäldern und einer majestätischen Düne umgeben.

Setz Dich ins Amphitheater und während Du auf die afrikanische Küste schaust, kannst Du das Lachen und Murmeln der Menschenmenge hören, die sich vor mehr als 2000 Jahren der Spiele erfreute.

Man kann auch die Kathedrale von Cádiz und el Alcazar de Jerez besuchen um einen historischen Tag zu verbringen.