“Vejer de la Frontera”

vejer de la frontera

Das Hotel Sindhura befindet sich neben der wunderbaren historischen Stadt Vejer.

Überall wo Du  hinschaust, ist es die reinste Wohltat für die Augen.

Unten, in der Ebene, erhebt sich ein zauberhaftes weisses Dorf, das von einem steilen Hügel, etwas 190 m über dem Meeres- spiegel, beherrscht wird. Von oben hat man eine tolle Aussicht auf  das Landesinnere und über die gesamte Küste des Atlantiks. Man sieht sogar die Küste Nordafrikas.

Das Dorf selbst ist einfach traumhaft. Vor 500 Jahren  war es eine blühende Mauren-Stadt die 600 Jahre zuvor von den Römern besetzt war.

Wenn man durch Vejer geht sieht man an Häusern, Monumenten und Plätzen viele Zeichen beider Zivilisationen.

Der Name “Vejer” stammt von den Mauren ab. Als die Stad 1248 von Ferdinand von Kastilien besetzt wurde, fügte er den Name “de la Frontera” hinzu, um für die  Zurückeroberung (Reconquista) eine Grenze zu setzen.

Die engen kurvigen Strassen, viele davon sind sogar für Autos zu schmal, sind eingesäumt von charmanten, weissen Häusern. Von der Strasse aus sieht man zu den geschmackvollen Innenhöfen (patios), die mit farbigen Keramiken, Pflanzen und erfrischenden Springbrunnen dekoriert sind.

Heutzutage ist Vejer eine lebendige Stadt mit hervorragenden Bars und Restaurants. Der Hauptplatz “Plaza España” ist auch einen Besuch wert. Wenn Du schon da bist besuchst Du auch sicher ”La Casa de Califa” und geniesst feines marokkanisches Essen in einer zauberhaften Umgebung.

Vejer de la Frontera ist sicherlich eines der beeindruckendsten  weissen Dörfer der Region und es wurde wegen seiner historischen, kulturellen und künstlerischen Geschichte als National-Monument deklariert.